Sansar: Offene Beta gestartet und Preismodell veröffentlicht



Während der Otto-normal-Spieler komplett kostenfrei alle Welten und Funktionen Nutzen kann, erlaubt es Sansar einem Creator bis zu 3 Welten kostenfrei zu erstellen. Verfasst von Don Parakay - Januar 12, in typisch Paraguay , witzig. Im letzten Jahr haben wir es versäumt, aber in diesem Jahr, wollten wir pünktlich im Januar, unsere Grundstücksteuer für unsere kleine Farm bezahlen. Beachfussball, eine Sportart die mir sehr gut gefällt und die sich sicher entwickeln wird.

Registerkarten


Schad eigentlich, den Sansar wäre ansich gar nicht so schlecht konzipiert. Ist schon jemandem aufgefallen, wie unbeholfen Sansar auch graphisch wirkt? Die Avatare sehen bleich aus, erinnern mich irgendwie an Zombies, und was das Hovercraft betrifft - ich habe in SL Fahrzeuge gesehen, die sich deutlich flüssiger bewegten. Man sieht an der gleichen Stelle auch, dass das Meer sich nicht bewegt, und auch die Flugsaurier wirken in ihren Bewegungen unrealistisch.

September Metaverse Machines: Neue Statistik-Seite über Sansar. Gleichzeitig eingeloggte Nutzer pro Woche Quelle: Erstellt wurde sie von Galen, einem Sansar Nutzer, der im Store überwiegend Skripte anbietet und im Atlas zwei Experiences gelistet hat.

Die Statistik-Seite trägt die Überschrift Sansar experiences und zeigt sowohl Zahlen zu eingeloggten Nutzern als auch zu den bestehenden Experiences. Eigentlich dürfte es Linden Lab sogar stören, dass diese Seite ein geradezu lächerliches Bild über das Nutzerinteresse an Sansar ausweist.

Hier einige Zahlen von dieser Seite: Es gibt aktuell 1. Maximal waren heute 41 Leute gleichzeitig eingeloggt. Durchschnittlich aber nur 12 Leute. Schnell waren alle Daten in den Computer eingegeben und die Rechnung kam aus dem Drucker. Verfasst von Don Parakay - Januar 12, in Behörden.

Ein schattiges Plätzchen, dachte sich wohl diese Kuh und machte es sich im Bushäuschen bequem. Verfasst von Don Parakay - Januar 12, in typisch Paraguay , witzig. Seit einem halben Jahr läuft unser Stromzähler rückwärts und gibt einen völlig falschen Stromverbrauch an. Dies geschah auch mehrmals und weil nichts passierte, führte uns heute der Weg zur Hauptgeschäftsstelle in Asuncion.

Der Laden war brechend voll und wir mussten 45 min warten, bevor wir unser Problem loswerden konnten. Die Wartezeit verkürzt man sich in Paraguay mit Smalltalks wie diesem hier: Mal abgesehen davon, dass alle Kandidaten völlig talentfrei waren, finde ich ein Fernseher in Warteräumen nicht schlecht.

Dann fragte mich Helmut, was das für ein Gerät dort hinten an der Wand sei. Aber leider ist es noch nicht ganz ausgereift und funktioniert noch nicht einwandfrei. Dann wraen wir endlich an der Reihe und man sicherte uns eine schnelle Bearbeitung zu. Vielleicht bekommen wir ja schon einen neuen digitalen Stromzähler, denn schnelle Bearbeitung kann manchmal ein halbes Jahr dauern und bis dahin dürfte die digitale Uhr doch ausgereift sein.

Auch in Paraguay gibt es Leser meines Blogs und so bat mich ein Freund ihm zu helfen. Aus Platzgründen muss er drei Schäferhunde abgeben. Sie sind zwischen zwei und drei Jahren alt, wobei es sich um ein Geschwisterpaar Rüde und Hündin und einen unkastrierten Rüden handelt.

Wer den Drein ein neues zu Hause geben möchte oder jemanden kennt, der einen Schäferhund sucht, kann sich an Stephen unter der Nummer wenden.

Verfasst von Don Parakay - Januar 10, in Tiere. Es sollte ein Beachfussballtunier mit Fernsehübertragung werden. Leider machte heute Nachmittag, der Wettergott den Veranstaltern einen feuchten Strich durch die Rechnung.

Ein Wasserballturnier wäre passender gewesen. Auch die Feuerwehr war im Einsatz und musste geflutete Fahrzeuge aus dem Schlamm ziehen. Wir leben jetzt seit einem Jahr und vier Monaten in Paraguay aber so viel Wasser in so kurzer Zeit haben wir noch nicht erlebt.

Auch bei uns zu Hause war nicht mehr alles da wo es hingehörte. Der Regen machte einen Ast so schwer, dass er ein grosses Loch in unseren Nussbaum riss. Morgen heisst es Schäden beseitigen und dann kann der Sonntag beginnen. Heute fanden wir diese schönen Pilze. Sie ähneln der Marone oder dem Butterpilz aus Deutschland. Die Frage ist nur, ob sie auch geniessbar sind.

Wir vertrauen da einfach mal einer Bekannten, wo diese Pilze des Öfteren auf der Speisekarte stehen und so gibt es heute Abend Schweinefilet mit Pilzsosse und Kartoffelbrei. Sollten wir mit den Pilzen einen Fehler gemacht haben, dann ist dies der letzte Post bei Parakay News. Ich habe aber keine Bedenken, was bei diesem Exemplar einer Stinkermorchel schon anders aussehen würde.

Drei Wochen war mein Bruder bei uns zu Besuch.