Wie wichtig ist die Währungsabsicherung bei einem weltweit anlegenden Indexfonds?



Was sich momentan und in der Vergangenheit auch bestätigt hat.

Das Alpha-Problem


Online Brokerage über finanzen. Zur klassischen Ansicht wechseln. Kontakt - Impressum - Werben - Presse mehr anzeigen. Kontakt Impressum Werben Presse Sitemap. Wie bewerten Sie diese Seite? Problem mit dieser Seite? Für die aufgeführten Inhalte kann keine Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Genauigkeit übernommen werden. Jetzt kommissionsfrei Kryptos handeln.

China und USA verlängern Gespräche. Technischer Ausblick auf So ist die charttechnische Lage und so geht's weiter. Wertvollstes Börsenunternehmen - Aus diesen Gründen ist Amazon so erfolgreich.

Deutsche Bank AG Compagnie de Saint-Gobain Deutsche Telekom AG Barrick Gold Sector Perform. Unter den Vergleichssiegern sind zum Teil auch Kameras, die Fahrerassistenzsystemen integriert haben.

Zugleich bieten gute Autokameras die direkt während der Fahrt erfolgende Anzeige von zulässiger Geschwindigkeit auf der jeweiligen Strecke, und der tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit. Dashcams können damit überall da angewendet werden , wo sie zulässig sind, und die Aufnahmen privat, und evtl.

Sie bieten den Autofahrern, die sie nutzen zahlreiche Vorteile. Dies kann für Privatvideos der Fall sein, aber auch für Werbevideos und Unternehmensfilme von Autoherstellern und Zulieferern. Dashcams sind Actionkameras , die es in ganz verschiedenen Arten und Ausstattungen gibt.

Dies zeigen auch unsere Dashcam Vergleichssieger , die ganz vielfältig sind. Bei einer Autokamera gibt es verschiedene Punkte, auf die unbedingt geachtet werden sollte:. Nur wenn das Bildmaterial nach der Aufnahme bearbeitet werden soll, sollte ein entsprechendes zusätzliches Programm von Nöten sein.

Dazu kommen die wichtigen technischen Details , die neben der Bildqualität eine gute von einer weniger guten Kamera unterscheiden: Dieser sollte nicht nur anschaltbar, sondern zugleich auch justierbar sein, damit er auf die verschiedenen Gegebenheiten der Strecke eingestellt werden kann.

Und nicht plötzlich der Speicherschutz greift, und die Loop-Funktion damit ausgefällt, obwohl es gar nicht gewünscht wird. Dashcams sollten die gängigen Speicherkarten als Medium zulassen, auch mit einer entsprechend hohen Speicherkapazität. Je nach Autokamera können sogar verschiedene Speichermedien genutzt werden. Und wer richtig eine überragende Dashcam haben, und dazu auch viel Geld ausgeben möchte, der sucht nach einer Dashcam, die neben den genannten Eigenschaften und Möglichkeiten auch noch Fahrerassistenzsysteme wie den Spurhalteassistenten, den FCWS, den Abstandswarner und eine Verkehrszeichenerkennung bietet.

Die verschiedenen Dashcams können so unterschiedlich sein wie ihre Hersteller. Kamerahersteller aus der ganzen Welt bieten mittlerweile diese kleinen Kameras für Videoaufnahmen während der laufenden Fahrt an.

Bei unseren zehn besten Dashcams können Sie erkennen, wie zahlreich die Unterschiede sein können Dadurch kann jeder Autofahrer die Art für sich finden, die er oder sie für die eigenen und speziellen Bedürfnisse benötigt und will.

Und nicht zu vergessen: Bei einer Autokamera ist es in Sachen Auflösung wie bei allen anderen Kameras auch: Wir erwarten bei einer guten Dashcam eine Auflösung von mindestens p , umgedacht auf andere Videoaufnahmen und Videokameras entspricht dies dem Full-HD Standard. Mit einem solchen Wert ist es möglich, eine Auflösung zu haben, die klare und scharfe Bilder verspricht, selbst wenn diese, wie bei einer Autokamera üblich, während einer Fahrt mit dem Auto oder einem Zweirad aufgenommen werden.

Die Framerate spielt bei Actionkameras, und damit auch bei den Dashcams, eine wichtige Rolle. Die Framerate sollte bei einer solchen Kamera möglichst hoch gewählt sein, damit es zu flüssigeren Bildern kommt. Bei einer zu niedrigen Framerate kommt es sonst bei solchen Aufnahmen zu wackligen Bildern.

Wer will schon Videoaufnahmen während der Fahrt machen, wenn diese am Ende dann kaum zu ertragen sind beim Anschauen, weil die Framerate zu niedrig ist. Beim Kauf einer Autokamera sollte deshalb neben der Auflösung der Bilder auch die Framerate ein wesentlicher Punkt sein. Je höher die Framerate, desto besser meist auch die Qualität der Bilder. Inzwischen gibt es Autokameras, die eine deutlich höhere Framerate bieten, zum Teil sogar von fps.

Dies ist jedoch nicht immer vorteilhaft für die Bildqualität, wenn es bei einer hohen fps zugleich zu einer niedrigeren Auflösung der Dashcam kommt.

Beides, sowohl die Auflösung wie auch die Framerate, sollten deshalb eine Symbiose miteinander eingehen, und das eine nicht zu Lasten des anderen gehen. Dann lieber weniger fps wenn auch mindestens die genannten 25 fps! In den meisten Fällen reicht eine Framerate von 30 fps, um gute Videoaufnahmen während der Fahrt aufzunehmen.

Ein weiterer wichtiger Punkt neben der Auflösung und der Framerate ist bei einer Dashcam die Akkulaufzeit. Da die Dashcams eine Loop-Funktion haben, wird während der Fahrt laufend aufgezeichnet, und bei Erreichen der Speicherkapazität das bisher aufgenommene Bildmaterial überspielt.

Je länger die Laufzeit des Akkus ist, desto längere Fahrten können mit dieser Autokamera für Aufnahmen während der Fahrt erfolgen. Bei Dashcams, die nur eine kurze Akkulaufzeit haben, besteht natürlich die Gefahr, dass sie sich aufgrund eines leeren Akkus abschalten. Kommt es dann während der Fahrt zu einem Unfall, hat die ganze Autokamera am Armaturenbrett oder an der Windschutzscheibe nichts gebracht.

Dazu kommt die wichtige Frage nach der Auflademöglichkeit des Akkus. Je nach Autokamera können unterschiedliche Akkus genutzt werden, während andere dann wieder gar nicht passen können. Hierauf zu achten ist wichtig, um vor allem bei längeren Fahrten mit genug Akkulaufzeit ausgestattet zu sein. Es gibt Dashcams, die bereits mit Ersatzakkus geliefert werden. Diese passen dann auf jeden Fall in die Kamera. Doch auch hier ist bei den einzelnen Akkus natürlich auf die Laufzeit zu achten!

Ein weiterer wichtiger Punkt neben den bereits genannten Testkriterien für den Test ist bei einer Dashcam die Bildstabilisierung. Wer bei Autofahrten und Fahrten mit dem Zweirad Aufnahmen machen möchte, der will diese am Ende auch ohne Kopfschmerzen anschauen können.

Die Bildstabilisierung spielt deshalb eine wesentliche Rolle bei einer solchen Autokamera. Nach wie vor gehört die Stabilisierung des Bilds zu einem der Knackpunkte bei solchen Videokameras für die Fahrt.

Wie bei Actionkameras auch, die ähnlich aufgebaut sind wie Dashcams, hakt es beim Thema Bildstabilisierung immer wieder auch. Sonst gibt es am Ende trotz aller anderen guten Punkte wie Auflösung und Framerate, was beides zu einer guten Bildqualität führt, doch nur verwackelte Bilder zum Sehen. Deshalb sollte beim Kauf einer solchen Autokamera für Videoaufnahmen bei Fahrten unbedingt auf diesen Punkt geachtet werden! Vor allem wichtig ist es, dass der Sensor für die Bildstabilisierung eventuell nachjustiert werden kann.

Mit guten Dashcams, natürlich dann auch einen entsprechenden Preis haben, sind Nachtsicht-Aufnahmen möglich. Die Bewegungserkennung ist ein Ausstattungsmerkmal von höherklassigen Autokameras. Auch hier sollte darauf geachtet werden, dass das Preis-Leistungs-Verhältnis der Autokamera stimmt. Je besser eine Dashcam ist, desto mehr Ausstattungskriterien hat eine teure Kamera. Bei vergleichsweise günstigen Autokameras mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis sind hingegen möglichst viele Ausstattungsmerkmale zu finden.

Je nach Anbringung spielt die Tonqualität bei einer Dashcam eher eine untergeordnete Rolle. Aber für die Autofahrer und Motorradfahrer, für die es nur um die Videoaufnahmen von der Fahrt selbst geht, aber nicht um den Ton, spielt dieser Punkt eher keine Rolle. Dennoch sind Dashcams oft mit einem Mikrofon ausgestattet, was als Videokamera ja durchaus seinen Sinn hat. Ob man den Ton nutzt, oder ihn vernachlässigt, ist hingegen dann ganz dem überlassen, der die Aufnahmen selbst macht.

Eine solche Kamera für Aufnahmen bei Wind und Wetter, bei Eis und Schnee, sowie bei starker Sonneneinstrahlung sollte nicht zu empfindlich sein. Weder Sonne noch Kondenzwasser sollten ihr auch bei Anbringung im Innenbereich des Fahrzeugs etwas anhaben können.

Natürlich müssen richtige Actionkameras hier weitaus mehr aushalten können, doch Dashcams sollten deutlich robuster sein, als dies beispielsweise bei Webcams der Fall ist. Nicht jede Dashcam ist mit einem Zugang zu Wlan ausgestattet, oder mit Bluetooth. Wie bei Handys ist dies jedoch ein wichtiger Punkt, auf den Käufer bei einer solchen Kamera für Autofahrten und Motorradfahrten achten sollten. Wird dies nicht gewünscht, spielt dieses Testkriterium bei einer Dashcam keine Rolle, hier kommt es, wie bei anderen Ausstattungsmerkmalen, die rein über die Aufnahmefunktion hinausgehen, auf die Wünsche des Nutzers der Kamera an.

Beim Kauf einer Dashcam kommt es natürlich vor allem auch darauf an, dass der Preis im Vergleich zu den angebotenen Leistungen bzw. Je niedriger der Preis im Vergleich zu den in der Autokamera enthaltenen Leistungen ist, desto günstiger ist die Autokamera unter dem Strich auch. Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte deshalb beim Kauf eines der Testkriterien sein, nach denen sich für, oder eben gegen, für ein bestimmtes Produkt entschieden wird.

Dies erkennen sie auch bei allen Dashcam Vergleich-Testsiegern. Je besser die Leistung ist, desto höher kann auch der Preis sein. Eine höherklassige Autokamera muss jedoch nicht zwangsläufig auch in der höchsten Preisklasse zu finden sein, wenn das Preis-Leistungs-Verhältnis ganz optimal ist. Darüber hinaus gibt es bei einem Dashcam Test noch weitere wichtige Testkriterien, die sich nach der Ausstattung richten.

Solche Dinge sind nicht in jeder Dashcam zu finden, und sind auch kein Testkriterium, mit dem sich diese Kameras wirklich voneinander unterscheiden lassen. Deshalb erwähnen wir diese Punkte hier zwar, haben sie jedoch nicht als Kriterium für unseren Vergleich aufgenommen. Dabei ist es nicht unbedingt der Preis, der die wichtigste Rolle spielen sollten, sondern die Ausstattungsmerkmale, welche die jeweilige Autokamera hat.

Wie bei allen zehn Dashcam Vergleich-Testsiegern erkennbar ist, sind verschiedene Faktoren wichtig, um eine gute von einer weniger guten Autokamera zu unterscheiden. Dies sind die Möglichkeiten der Anbringung im Fahrzeug, und die Stabilität der Autokamera selbst, wenn sie angebracht ist. Durch Aktienverkäufe kamen dann noch 9. In der Summe waren das rund Die Einen machen einen Frühjahrsputz und an der Börse machen viele Firmen vor Jahresende noch Umschichtungen, um in den Bilanzen und Übersichten gut dazustehen.

Man spricht hier auch von Window Dressing. So habe ich ebenfalls noch schnell ein paar Käufe und Verkäufe getätigt, weniger um mein Portfolio schön dazustellen, sondern um entspannt ins neue Jahr zu starten. Ganz so schlimm wie auf dem Bild ist es nun doch nicht, aber für ein auf Ruhe und Dividenden ausgelegtes Depot, hat es doch etwas reingeschlagen.

Ich vertrete immer vehement die Meinung, dass man sich mit seinen Investments wohl fühlen muss. Ist das nicht der Fall, gilt es diesen Umstand zu ändern. Eine der interessantesten Auswertungen für mich ist, wie sich die Dividendensteigerungen der Firmen im Vergleich zum Vorjahr darstellen. Ich erfasse in einer Tabelle nicht die Erhöhung der Einzeldividende, sondern vergleiche die ausgeschüttete Summe zu der Summe Auf diesen Zahlen baut meine Planungstabelle auf, aus der ich meine Nachkäufe ableite.

Die automatische Kursabfrage mit Excel funktioniert nicht mehr. Hierzu wurde eine Anfrage an Yahoo Finance gesendet und man erhielt als Rückantwort den aktuellen Börsenkurs. Marielle und Mike haben mit mir einen Podcast über meine Lieblingsbücher gemacht.

Auf ihrer neuen Seite Die besten Finanzbücher ist der Podcast zu hören. Wir reden über meine Lieblingsbücher, warum ich gerade diese ausgesucht habe und über die Börse im Allgemeinen. Das Spannende war, dass es der erste offizielle Podcast ist, den sie veröffentlichen. Als sie mich fragten, sagte ich sofort zu und es freut mich besonders, dass ich der erste Gast sein durfte. Vor einiger Zeit wurde ich gefragt, ob ich nicht für eine andere Webseite einen Gastbeitrag schreiben möchte.

Nachdem das Thema geklärt war, machte ich mich an die Arbeit und der Artikel ist nun online. Über den Artikel verrate ich nur so viel, das er den Typus "Einkommensinvestor" unter die Lupe nimmt. Gastbeiträge sind immer schwierig zu schreiben. Es tauchen viele Fragen auf. Wer liest den Artikel? Soll er in erster Linie eine Einführung sein oder für ein Fachpublikum?

Dies sind nur einige Fragen, die man sich beantworten muss. Ich hoffe, die Sichtweise eines "Einkommensinvestors" regt die Leser zum Nachdenken an.

Derzeit ist die Elektromobilität in aller Munde. Tesla wird an der Börse gehypt, verschiedene Städte bzw. Staaten geben Richtlinien vor, ab wann nur noch mit E-Autos gefahren werden darf. Erdöl wird nicht nur für Kraftstoffe gebraucht, sondern für viele andere Produkte, wie Kunststoffe, Asphalt, in der Medizin, zum Heizen und selbst in der Nahrungsmittelindustrie.

Leider habe ich keine Informationen gefunden, die den Anteil der Erdölproduktion für den Kraftstoffverbrauch beziffert. Laut einer Studie werden im Jahr weltweit über 82 Mio. Dazu kommen die vielen hundert Millionen Fahrzeuge, die in den letzten Jahren verkauft wurden und die, die in den nächsten Jahren produziert werden. Die Monatsübersicht über den September kommt etwas später als gewöhnlich, da ich einige Tage im Urlaub war.

Da zeigt sich ein Vorteil, wie entspannt die Dividendenstrategie ist. Als ich nach meinem Urlaub einen Blick in mein Depot warf, konnte ich feststellen, dass nichts passiert ist. Einige Dividendenzahlungen sind eingegangen, das war schon das Aufregenste. Allerdings sind in meinem E-Mail Account über Nachrichten eingegangen. Die gilt es die nächsten Tage abzuarbeiten, d. Es dauert nur eben etwas. Nun zum Monatsabschluss, mit dem ich wieder einmal sehr zufrieden bin.

Ich werde immer wieder gefragt, warum ich keine Optionen schreibe, wo mein US-Depot geradezu dafür prädestiniert wäre. Grundsätzlich stimmt das und ich halte Stillhaltergeschäfte für eine sehr interessante Option Wortspiel , zusätzliche Beträge zu generieren.

Ich habe mir bereits zwei Bücher gekauft und mich in die Materie etwas eingelesen. Dennoch sehe ich davon ab, mich an diesem Spiel zu beteiligen. Dies hat mehrere Gründe, die ich in diesem Beitrag erläutern werde. Einmal im Jahr werden von den Lesern und einer Jury die besten Blogs gekürt. Die letzten beiden Jahre habe ich nur zugeschaut und mich gescheut, bei dieser Abstimmung mit zu machen. Dieses Jahr habe ich mich dazu entschlossen und meinen Blog angemeldet. Damit trete ich in direkter Konkurrenz zu vielen Bloggerkollegen, die ich inzwischen teilweise kennenlernen durfte und sehr schätze.

Zugegeben, ich hatte immer die Befürchtung, dass ich bzw. Vorletzter ist ok, damit kann ich leben. Wenn ihr für meinen Blog und damit ja eigentlich auch für mich als Person voten wollt, dann werdet ihr mit dem untenstehenden Button zur Abstimmung weitergeleitet. Bevor ihr es euch anders überlegt, macht euer Häkchen bei Rente mit Dividende. Herzlichen Dank an allen Lesern, Kommentatoren und Abstimmern. Es ist geschafft, ich habe wieder eines meiner Ziele erreicht. Insgesamt habe ich nun 49 Unternehmen im Depot, was mehr als genug ist.

Hierbei werde ich sukzessive mein Cash auf ca. Insgesamt bin ich zufrieden und fühle mich mit meinem Depot ganz wohl. Zum Glück hat der August noch ein paar Tage. Realty Income ist mein zweiter Monatszahler. Die untenstehende Kurzvorstellung ist weiterhin im Bereich Unternehmen zu finden. Wie der Titel verrät, ist es ein Buch für Einsteiger.

In den Kapiteln werden die Grundlagen angesprochen wie z. Es werden Tipps zum Führen eines Haushaltsbuches gegeben und wie man seinen Vermögensaufbau plant. Grundlagen zur Kapitalertragssteuer werden ebenso angesprochen wie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Assetklassen. Das letzte Kapitel widmet sich verschiedenen Bloggern bzw. YouTubern, welche durch einige Fragen ihren Blog und ihr Ziel beschreiben hier habe ich einen Beitrag schreiben dürfen.

Das Buch deckt alle wesentlichen Punkte ab, um einen Einstieg in die eigene Finanzplanung zu finden. Gestern habe ich zwei neue Titel in mein Depot aufgenommen. Investiert habe ich 4. Die Bruttorendite von Lexington liegt bei ca. Durch diese Investitionen erhöhen sich meine monatlichen Dividendeneinnahmen im Schnitt um ca.

Gestern habe ich noch in einem Kommentar geschrieben, dass ich vorhabe, jeden Monat einen neuen REIT zu kaufen und meinen Cashberg langsam abzubauen.

Jetzt habe ich zwei neue Werte gekauft und 4. Ich habe es nun doch getan. Rente mit Dividende ist jetzt auch bei Facebook zu finden. Dazu muss ich vorab bemerken, ich bin absoluter Laie und das Ganze werde ich erst mal als Experiment bezeichnen. Ich kenne mich mit den Details noch nicht aus. Der Blog ist weiterhin zentrales Thema und wird wie bisher weitergeführt. Facebook nutze ich eher als eine Art Nachrichtenkanal, auf dem ich Hinweise auf einen neuen Artikel gebe oder wenn ich einen Nachkauf getätigt habe usw.

Ich werde mich dabei hoffentlich besser zu benehmen wissen als der Twitter-Präsident Donald T. Dafür habe ich ein neues Feld mit Facebook in der Sidebar eingefügt. Wer mich bereits gelikt hat, darf das natürlich nochmals machen. Zu finden ist die Seite unter www. Es gibt noch eine Seite Rente Mit Dividende, mit der habe ich nichts zu tun, daher ist bei mir die Endung.

War wohl ein Spassvogel oder Trittbrettfahrer, aber das ist eben so. Ein Dividendeninvestor hat ein Problem und das ist er selber. Das Sparen von Dividenden ist eine langsame Steigerung der passiven Einnahmen und in der heutigen Zeit haben viele Anleger wenig Geduld, bis sich die ersten Resultate spürbar bemerkbar machen.

Ein Dividendensammler ist ein Einzelkämpfer, der oftmals wenig Verständnis von Freunden und Bekannten, manchmal auch vom Lebenspartner, erfährt. Erhält man eine Dividende von z. Also ist Selbstmotivation gefragt. Hier ist der erste Trick, sich zu motivieren:. Das passive Einkommen wird dadurch greifbar.

Steigen die Dividenden oder man hat sich eine neue Position in das Depot gelegt, dann erhöht sich der Betrag. Vielleicht braucht man das Geld nicht unbedingt und steckt es in die Spardose.

Da bekommt man doch Lust, diese zu investieren, um die Einnahmen weiter zu steigern. Ein Ziel zu haben, ist immens wichtig. Setzt man seine Ziele allerdings zu hoch an, dann sind diese in weiter Ferne.

Die Vorstellung in 20 oder 30 Jahren eine Summe X zu haben, ist bei solchen Zeiträumen eher demotivierend. Hier kommt Trick zwei:. Als Beispiel nehme ich Paul, ein klassischer Dividendensammler.

Paul ist Single, bewohnt eine kleine Wohnung und erhält ein durchschnittliches Einkommen. Paul hat sich eine Tabelle erstellt, in der er seine Fixkosten eingetragen hat. Dies sollte eigentlicher jeder machen, um eine Übersicht zu haben.

Die Tabelle von Paul schaut wie folgt aus:. Gekauft habe ich Stück und dafür gesamt 2. Da die Aktien nicht in Deutschland gehandelt werden, musste ich an der Nasdaq ordern, was zusätzliche Gebühren bedeutet. Abhängig vom Wechselkurs bringt mir diese Investition ca. Es stehen noch zwei Nachkäufe an, die ich ganz entspannt angehen kann.

Ich bin selber gespannt, für welches Unternehmen ich mich entscheiden werde. Die Dividendeneinnahmen liegen nach dem ersten Halbjahr über meinem Plan. Damit dürfte ich mein Ziel von 3. In den letzten Tagen haben drei neue Werte den Weg in mein Depot gefunden. Ich habe mir meine Vorauswahl nochmals angeschaut und für jeweils rund 1. Langfristig werde ich die Werte aufstocken. Nachfolgend einen kurzen Überblick über die Unternehmen.

Die Dividendengrafiken und Charts habe ich im Bereich Unternehmen mit aufgenommen. Um sofort zu der Unterseite zu gelangen, einfach auf den Namen oben klicken. Unten habe ich wie gewohnt auf die HP der Unternehmen verlinkt. Der letzte Beitrag mit meiner Einkaufsliste hat doch zu regem Interesse geführt und teilweise scheint es mir, hat der Beitrag für Verwunderung gesorgt. Warum auch noch REITs?

Das Ganze ist ein längerer Entwicklungsprozess, der letztlich in einer Anpassung des Depots mit entsprechender Einkaufsliste mündete. Hätte ich einen Jahrzehnte währenden Anlagehorizont, könnte und müsste ich andere Überlegungen anstellen.

Bei mir steht nun mal das Ziel 1. Eine Möglichkeit wäre gewesen, dass ich dann eben aussichtsreichere Werte aufstocke. Allerdings würde das dazu führen, dass einzelne Aktien immer mehr an Gewicht gewinnen und letztlich der Hauptertrag von diesen wenigen Aktien kommt. Ich bevorzuge diese Vorgehen. Diesen Gedanken hege ich schon länger, daraus ist auch die Sammlung der Monatszahler entstanden. Nachdem fest stand, ich erweitere mein Depot, überlegte ich mir, wie es ausschauen sollte.

Hier spielt der Wohlfühlgedanke eine zentrale Rolle. Ich habe auch gerne einen Plan, an dessen Verwirklichung ich arbeite. Andere empfinden das vielleicht als Einschränkung, mir hilft es, auf dem Weg zu bleiben. Allerdings hat sich gezeigt, dass ich die meisten Werte nach meinem Plan bereits auf die erforderliche Anzahl gebracht habe und mir die restlichen Unternehmen aktuell einfach zu teuer sind.

Daher habe ich mich dazu entschlossen, neue Werte zu kaufen. Auf der Einnahmenseite stehen damit rd. Mir gingen die letzten Tage immer wieder einige meiner Positionen durch den Kopf und ob Handlungsbedarf besteht. Ich hatte einen ausführlich Mail-Kontakt mit einigen Lesern, die mich zum Nachdenken über Walmart und Target anregten. Dazu nochmals vielen Dank. Kennzahlen studiert, Artikel gesucht und über deren Zukunft nachgedacht.

Ganz so düster schaut es nun doch nicht aus, wie ich es mir eingeredet habe. Ich werde die beiden Unternehmen vorerst behalten, aber auf der Überwachungsliste lassen. Ich werde vermutlich die nächsten Monate weiterhin neue Werte aufnehmen, einfach weil mir viele meiner vorhanden Unternehmen für Nachkäufe zu teuer sind oder ich bereits genug investiert habe.

Ein weiterer Grund ist, dass ich einfach wieder einmal gerechnet habe. Bis zu meinem Ziel habe ich noch Monate, also knapp 12 Jahre. Jede Dividendenerhöhung und jeder zusätzliche Kauf sind dann Zugabe. Ich denke, dass ich das problemlos schaffen werde und bin daher guter Dinge, die 1. Der Finanzrocker fragte mich, ob ich ein zweites Interview geben würde.

Zum Einen wäre der erste Podcast recht gut angekommen und zum Anderen seien noch viele Fragen offen geblieben. Dem konnte ich natürlich nicht widerstehen und habe spontan zugesagt, zumal mir die Ehre zu Teil wurde, dass das eine Premiere ist. Bisher hatte keiner seiner Gäste einen zweiten Podcast bekommen. Verraten werde ich nichts, wer meinen fränkischen Slang erträgt, findet den Podcast hier. Einfach Aktien kaufen, liegen lassen und Dividenden kassieren. Nun ja, ganz so langweilig ist es dann doch nicht, wie ich gehofft hatte.

In den drei Jahren ist so einiges passiert. Und es geht weiter. Schon wieder bin ich gezwungen, mich anzupassen. Zunächst betrachte ich hierzu mein Projekt und wo sich etwas geändert hat. Diese Woche habe ich mich regelrecht gequält. Nach meinem Investitionsplan für stehen im Monat 3. Daher kaufe ich alle zwei Wochen immer Freitags weiter zu. Sollte ich zusätzlich etwas sparen können, dann darf es auch etwas mehr sein.

Meine Planungstabelle gibt immer weniger her, weil ich mich meinem Ziel Schritt für Schritt nähere, was natürlich sehr positiv ist. Die eingeschränkte Auswahl hat aber auch so ihre Nachteile.

Ich möchte an meinem Plan festhalten, dafür habe ich mir eben die Tabelle erstellt und mir viele Gedanken dazu gemacht. Kaufe ich einen neuen Wert, dann fehlen die Investitionsmittel für meine Nachkäufe. Irgendwie hat mich die ganze Situation nicht zur Ruhe kommen lassen. Letzten Monat hatte ich mehr gespart als ich überhaupt investiert habe. Ich habe also sogar Cash aufgebaut.

Diese Reserve kann ich nun für meine Neuinvestition hernehmen. Ich durfte einen Gastartikel für die Seite DeutschesKonto. In dem Artikel beschreibe ich kurz meine Gedanken und Sichtweise, was ein Einkommensinvestor ist und das es gar nicht so schwer ist, sich ein passives Einkommen aufzubauen.

Den Gastartikel findet ihr hier. Und eine kurze Anmoderation auf YouTube hier. Im Februar habe ich weiter eifrig aufgestockt, aber bei den Kursen fällt es mir zunehmend schwerer zu kaufen. Wenn man sich die Charts so anschaut, kann einem schon manchmal Angst und Bange werden.

Ob ich nun einen rel. Durch die Käufe habe ich bei allen vier Unternehmen den Stand auf "Null" gebracht. Mir fehlen jetzt noch zwei Werte, dann bin ich wieder auf dem Stand von , was ich bis Ende März schaffen werde. Nachdem ich mich zum Kauf durchgerungen hatte, fühle ich mich nun doch wohl, einfach weil ich wieder einen Schritt zu meinem Ziel geschafft habe. Sollte doch einmal ein Kommentar unter die Gürtellinie gehen, dann kann ich den löschen. Künftig erfolgt jedoch vor dem Einfügen eines Kommentars eine Abfrage mit den bunten Buchstaben.

Die Meisten werden das sicherlich kennen. In letzter Zeit häufen sich Spameinträge.