Joyetech eGo AIO – All-in-One



Juni um

Wünschen Sie eine Offerte?


Liegen beide Markierungen nebeneinander hat man den maximalen Luftzug, der zwar noch weit entfernt von Open Draw ist, aber trotzdem das Dampfen auf Lunge ermöglicht. Dreht man den AFC Ring so, dass sich beide Markierungen voneinander entfernen, erhöht man dadurch den Zugwiderstand und kommt dem Zug einer Tabak-Zigarette schon recht nahe.

Er dient zusätzlich als Kindersicherung des Tanks. Dreht man ohne ihn zuvor runter zu drücken, verstellt man lediglich die AFC. Dieser passt recht gut zum mAh Akku des Verdampfers. Interessant ist auch das Drip Tip, in dessen Inneren sich eine spiralförmige Wandung befindet die Liquid-Spritzer verhindern soll. Zusätzlich dazu ist ein zweites normales Drip Tip im Lieferumfang enthalten.

Der Taster selbst ist sehr gut gelungen und leuchtet beim Feuern farbig auf. Interessant ist auch die Tankbeleuchtung. Sowohl beim Feuern, als auch ca. Das geht nun selbst bei schlechten Lichtverhältnissen spielen leicht von Statten.

Als Kritikpunkte sollte man das laute Knistern des Verdampfers erwähnen. Dieses ist etwas störend, sowie das geringe Volumen von 2ml das je nach Dampfverhalten kaum länger als Stunden durchhält. Um die LED Farbe zu wechseln muss man im ausgeschalteten Zustand einfach den Feuerkopf ein paar Sekunden gedrückt halten und kann sich dann durch die verschiedenen Farben durchklicken.

Dieses Gerät ist sicher keine Dampfe die für die Ewigkeit gebaut ist. Der Akku wird vermutlich nach einigen Monaten schlapp machen und somit das ganze Gerät unbrauchbar werden. Das geht jedoch völlig in Ordnung für ein Einsteigergerät, das in den meisten Shops irgendwo zwischen 25 und 30 Euro liegt.

Der Einsteiger bekommt ein Gerät bei dem er eigentlich nichts mehr falsch machen kann, und welches mit wenigen Handgriffen betriebsbereit ist. Der Wechsel des Verdampferkopf, das Nachfüllen mit Liquid und das Laden des Akkus geht einfach und ist auch für Dampfer die sich nicht intensiv mit der Materie auseinandersetzen wollen, locker zu bewerkstelligen.

Ob das Design jedoch wirklich etwas mit der kommenden Regulierung zu tun hat oder einfach nur etwas mit der Maxime von Einsteigerfreundlichkeit zu tun hat, wird wohl ein chinesisches Geheimnis bleiben. Hallo Horst Winkler, du hast es wunderbar sachlich und super leicht verständlich auf den Punkt gebracht. So gut, dass ich deiner Beschreibung nichts hinzufügen kann, perfekt.

Dann hatte ich sie einem Kollegen auch Dampfer kurz gezeigt und seit dem kommen ständig Raucherinnen und Raucher zu mir, die die AIO auch einmal sehen möchten. Bei 0,5-Ohm-Köpfen ist der Luftzug in etwa gleich schön offen wie ein Flashi, komplett ohne Luftschraube, nicht ganz open draw, dennoch völlig ausreichend für ein direktes Lungedampfen — hast du ja auch beschrieben.

Das freut mich regelrecht. Es tut sich sowieso Erstaunliches in der realen Welt. Wenn ich meine eigenen Beobachtungen einmal als repräsentativ annehme und hochrechne, dann befinden wir uns am Beginn einer explosionsartigen Verbreitung des E-Dampfens wie mit dem Reiskorn und der Verdopplung auf einem Schachfeld von Feld zu Feld. Erst langsam, dann erreicht man plötzlich einen Punkt, der gerade zuvor noch unvorstellbar schien.

Hallo, Ich habe neulich ein Video gesehen, in dem der Protagonist meinte, die dazugelieferten 0,6 Ohm Verdampferköpfe würden über 20W produzieren, was zu viel wäre. Ich habe nun mit einem 0,5 Ohm Verdampferkopf getestet und mir missfällt der Zugwiderstand stark.

Auch ein 1 Ohm Verdampferkopf kommt hier zu keinem für mich zufriedenstellenden Ergebnis. Ich war lange Raucher und möchte einen ordentlichen Zugwiderstand haben, da ich ganz klar Backe-zu-Lunge-Dampfer bin.

Man hat ja vermeidliche Schreckensmeldeungen gelesen. Ich bin mit den 0,6 Ohm Verdampferköpfen und deren Zugwiderstand sehr glücklich, bin aber natürlich auch aufs Dampfen umgestiegen, um mein Gesundheitsrisiko zu minimieren natürlich ist mir bewusst, dass nur klare Luft für meine Lunge konzipiert ist und ich, wenn ich gesund leben will, auch nicht dampfen sollte, und so weiter und so fort.

Die AiO wird grundsätzlich schnell warm, sollte mir das irgendwie Kopfzerbrechen bereiten, oder eher nicht. Ich bin nämlich an sich sehr glücklich mit diesem Gerät. Fast alle Verdampfer werden beim Dampfen mehr oder weniger warm. Als Kritikpunkte sollte man das laute Knistern des Verdampfers erwähnen. Dieses ist etwas störend, sowie das geringe Volumen von 2ml das je nach Dampfverhalten kaum länger als Stunden durchhält. Um die LED Farbe zu wechseln muss man im ausgeschalteten Zustand einfach den Feuerkopf ein paar Sekunden gedrückt halten und kann sich dann durch die verschiedenen Farben durchklicken.

Dieses Gerät ist sicher keine Dampfe die für die Ewigkeit gebaut ist. Der Akku wird vermutlich nach einigen Monaten schlapp machen und somit das ganze Gerät unbrauchbar werden.

Das geht jedoch völlig in Ordnung für ein Einsteigergerät, das in den meisten Shops irgendwo zwischen 25 und 30 Euro liegt. Der Einsteiger bekommt ein Gerät bei dem er eigentlich nichts mehr falsch machen kann, und welches mit wenigen Handgriffen betriebsbereit ist. Der Wechsel des Verdampferkopf, das Nachfüllen mit Liquid und das Laden des Akkus geht einfach und ist auch für Dampfer die sich nicht intensiv mit der Materie auseinandersetzen wollen, locker zu bewerkstelligen.

Ob das Design jedoch wirklich etwas mit der kommenden Regulierung zu tun hat oder einfach nur etwas mit der Maxime von Einsteigerfreundlichkeit zu tun hat, wird wohl ein chinesisches Geheimnis bleiben. Hallo Horst Winkler, du hast es wunderbar sachlich und super leicht verständlich auf den Punkt gebracht.

So gut, dass ich deiner Beschreibung nichts hinzufügen kann, perfekt. Dann hatte ich sie einem Kollegen auch Dampfer kurz gezeigt und seit dem kommen ständig Raucherinnen und Raucher zu mir, die die AIO auch einmal sehen möchten. Bei 0,5-Ohm-Köpfen ist der Luftzug in etwa gleich schön offen wie ein Flashi, komplett ohne Luftschraube, nicht ganz open draw, dennoch völlig ausreichend für ein direktes Lungedampfen — hast du ja auch beschrieben.

Das freut mich regelrecht. Es tut sich sowieso Erstaunliches in der realen Welt. Wenn ich meine eigenen Beobachtungen einmal als repräsentativ annehme und hochrechne, dann befinden wir uns am Beginn einer explosionsartigen Verbreitung des E-Dampfens wie mit dem Reiskorn und der Verdopplung auf einem Schachfeld von Feld zu Feld.

Erst langsam, dann erreicht man plötzlich einen Punkt, der gerade zuvor noch unvorstellbar schien. Hallo, Ich habe neulich ein Video gesehen, in dem der Protagonist meinte, die dazugelieferten 0,6 Ohm Verdampferköpfe würden über 20W produzieren, was zu viel wäre. Ich habe nun mit einem 0,5 Ohm Verdampferkopf getestet und mir missfällt der Zugwiderstand stark.

Auch ein 1 Ohm Verdampferkopf kommt hier zu keinem für mich zufriedenstellenden Ergebnis. Ich war lange Raucher und möchte einen ordentlichen Zugwiderstand haben, da ich ganz klar Backe-zu-Lunge-Dampfer bin. Man hat ja vermeidliche Schreckensmeldeungen gelesen. Ich bin mit den 0,6 Ohm Verdampferköpfen und deren Zugwiderstand sehr glücklich, bin aber natürlich auch aufs Dampfen umgestiegen, um mein Gesundheitsrisiko zu minimieren natürlich ist mir bewusst, dass nur klare Luft für meine Lunge konzipiert ist und ich, wenn ich gesund leben will, auch nicht dampfen sollte, und so weiter und so fort.

Die AiO wird grundsätzlich schnell warm, sollte mir das irgendwie Kopfzerbrechen bereiten, oder eher nicht. Ich bin nämlich an sich sehr glücklich mit diesem Gerät. Fast alle Verdampfer werden beim Dampfen mehr oder weniger warm. Einige Geräte sind so konstruiert, dass die Hitze gut abgeleitet wird, bei anderen staut sich die Hitze an.

Dabei spielen sowohl der Aufbau des Gerätes als auch die Materialeigenschaften eine Rolle. Gesundheitlich bedenklich ist das nicht. Um sowohl den Akku, die Elektronik als auch den Verdampferkopf zu schonen, würde ich allerdings empfehlen das Gerät zwischendurch immer mal wieder abkühlen zu lassen. Ich habe mir das Gerät gekauft und bin sehr unzufrieden damit. Es hat für mich einfach zu wenig Zugwiderstand und es kommt kaum Dampf.

Sonst muss ich sie verkaufen und das wäre Schade. Da ist kein Coil dabei, wo man selbst etwas herstellen kann. Die e-Zigarette ist echt toll. Die laufen zwar auch gelegentlich mal voll und blubbern aber nicht in der Hefigkeit.

Kontakt Bestellung Team Impressum Datenschutz.