Donald Trump im Handelskrieg: Seine Sorgen wegen China sind berechtigt


Die USA erheben Strafzölle auf Importe von Stahl und Aluminium aus der EU. Die Europäische Union hatte sich in den vergangenen Wochen vergeblich um eine dauerhafte Ausnahmeregelung bemüht.

Eine der jetzt durchsuchten Wohnungen in der City West war dem Blatt zufolge auch nach dem Anschlag durchsucht worden.

Inhaltsverzeichnis

Die Bezeichnung Ehrbarer Kaufmann beschreibt das historisch in Europa gewachsene Leitbild für verantwortliche Teilnehmer am Wirtschaftsleben. Es steht für ein ausgeprägtes Verantwortungsbewusstsein für das eigene Unternehmen, für die Gesellschaft und für die Umwelt.

Unternehmen so sehr gegen den Strich geht Juli um Man kann das auch anders ausdrücken: Es hat seine Zeit gehabt. Für jedes Reich kommt irgendwann derTag; das war schon immer so. Die Zukunft wird bald vom Osten bestimmt, teilweise jetzt schon.

Es sind bereits meherere Länder in Europa dran beteiligt, u. Leider hat sich die EU sehr zurückhaltend gezeigt. Da hätte Li Keqiang also auch gar nicht selbst kommen müssen,die wären selbstverständlich auch beim chinesischen Botschafter eingetroffen Das stimmt alles nicht.

China respektiert sehr wohl Patente, sofern sie auch in China zum Patent angemeldet worden sind. Allerdings kann man dort nicht triviale Sachen patentieren lassen, wie in den USA. Beide Firmen wurden von Ford runtergewirtschaftet und lagen am Boden. Made in Germany ist auch in kaum einem anderen Land so anerkannt wie in China. Sie lieben dort deutsche Produkte. Tja, das Ganze nennt man Politik.

Wirtschaftlich macht das auf jeden Fall Sinn. Weltpolitisch gesehen besteht die Möglichkeit, dass China die USA als Nummer 1 ablöst, da stehen wir bei denen als neue Partner gleich in der ersten Reihe. Das haben die Engländer und Atlantiker schon vor hundert Jahren erkannt. Daher auch deren Vorgehen wie wir es derzeit sehen.

Die müssen jetzt schon zuschauen wie ihre Felle davon schwimmen. Zusammenarbeit war schon immer der Faktor für Frieden und Wohlstand. Auch wenn wir nicht zu Unrecht fürchten das China in vieler Hinsicht seine Macht nutzen wird tut die EU die und andere auch wird eine enge Zusammenarbeit eine Symbiose schaffen, die abhängig voneinander macht.

Diese globale Abhängigkeit ist gut für die Welt, weil es die Menschen in ihren Überzeugungen mehr gleichschaltet und damit kann kein Machtbesessener leicht Gründe finden um Missgunst und Unfrieden zu schüren. Nur wenn man Frieden hat, kann man über Verteilung des Wohlstandes sprechen und diesen herbeiführen. Auch ein Handelskrieg bedeutet immer das dem anderen was weggenommen wird und nicht die Frage im Raum steht ob das richtig oder fair ist. Das ist eine einseitige Betrachtung! Damit zwar nicht in der Sache falsch, aber führt in die Sackgasse.

Jede in historischer Hinsicht entwickelte Region, hat das schon immer so gemacht. So auch das heutige Deutschland 2. Hätte China das nicht so gemacht, würde der Welt heute ein wichtiger Handelspartner fehlen, und unsere Wohlstand wäre auch schlechter 3. Welche Gründe abgesehen von Geldgier gibt es denn, dass Deutschland so intensive Wirtschaftsbeziehungen zur Diktatur China unterhält? Vielleicht bewundert unsere Bundesregierung ja den Mut von Ländern, systematisch Menschenrechtsverletzungen zu begehen, das erklärt nicht nur die Beziehungen Deutschlands zu China, sondern auch das Verhältnis zu Israel und den USA.

Die Chinese Doktrin lautet: China an erster Stelle, China an zweiter Stelle dann kommt lange nichts und dann kommt nochmals China. Diesem ordnet sich alles andere unter. Diese sollten mal schauen wie China in Afrika agiert. So eine Art 4 er Bande gegen Uncle Sam? Ja , die Gelbe Gefahr, jetzt ist sie wieder da.

Dabei sollte man mal auf der Zeitachse, nicht den Bau der Chinesischen Mauer, von Beginn der Kulturrevolution bis heute China umfänglich wertneutral zur Gewinnung von Ein-,Ansichten betrachten. Das, was uns der Mainstream bietet ist weniger geeignet. Gerade Deutschland hat kein Recht sich zu beklagen.

Deutschland ist der unfairste Vertragspartner der Eurozone! Europa wird wenn sich nichts ändert in 50 Jahren ein Entwicklungsland sein. Da kriegt man ja Angst. Können Sie das konkretisieren?

Dass sich sowas auch zurück entwickeln kann, sieht man zur Zeit am Verhalten der amerikanischen Administration! Das Wirtschaftsgebaren der chinesischen Regierung hat nichts, aber auch gar nichts mehr mit Kommunismus zu tun, vielleicht eher mit einem Kapitaldarwinismus im Prinzip gilt das Recht des Stärkeren!

In der typisch asiatischen Höflichkeit habe ich in China auch schon gehört, dass man den europäischen Technologievorsprung bald eingeholt habe und die Europäer dann nur noch als Kunden bräuchte. Im friedlichen Handel liegt die Chance auf gegenseitige Einflussnahme. Soweit ich das überblicken kann, "stehen die doch schon im Haus".

China "wird Europa spätestens in 10 Jahren nicht mehr brauchen. Und dafür sind die im Moment in vielen europäischen Ländern unterwegs.

Aber Anhängigkeit von China zu schaffen ist nur für kurze Zeit gut denn dann drehen die die Schraube in die andere Richtung. Vorsicht ist dringend geboten.

Gern können Sie das Thema hier weiter diskutieren: Chinas neue Charmeoffensive Ihre Meinung zu: Chinas neue Charmeoffensive 9. Wer dann schreibt, dass es bei Schnupfen hilfreich sein könnte, Vitamin-C-haltige Südfrüchte zu essen, könnte sich damit u.

Codex ist nicht das Gesetz. Wie werden Länder gezwungen, nach der Codex-Pfeife zu tanzen? Aber diese Lippenbekenntnisse sind sowohl irreführend als auch wertlos: Dieser Artikel verwendet eigens das Verb soll shall statt sollte should.

Fakt ist, dass die meisten Länder sich in der Situation befinden, keine andere Wahl zu haben, als fügsam ihre Gesetze mit dem Codex in Einklang zu bringen. Der Codex ermöglicht also den internationalen Export dieses Modells. Was kann man tun? Versuchen Sie, Produkte aus biologischem Anbau oder wenigstens pestizidfreiem Anbau zu kaufen oder selbst anzubauen.

Das Gesundheitswesen beginnt in der Landwirtschaft, nicht in der Arztpraxis. Weitere Hinweise zum Codex Alimentarius. Was wir nicht wussten: Mitsuyuki Ikeda mit Namen.

Klopapier gekocht und zu Granulat vermalen, mit Proteinen angereichert und Wenn Sie dieses Buch gelesen haben, wissen Sie: Man kann alles aus allem machen. Wurst aus Fisch und umgedreht Fisch aus Fleisch Und: Seinen Wettbewerbern ist er ein loyaler Konkurrent. Sein Bewusstsein endet nicht am Fabriktor. Hier haben seine Angestellten ihre Grundbildung erhalten.

Die öffentlich finanzierte Infrastruktur ermöglicht den Gütertransport und das politische System sichert die Eigentumsrechte. Die Konsumenten zu schützen ist ihm ein inneres Anliegen, weil ihre Zufriedenheit zu zukünftigen Käufen anregen kann. Unzufriedene Kunden beeinträchtigen den Ruf des Unternehmens. Das Verhältnis zur Gemeinde, in der sich das Unternehmen befindet, stärkt er, weil er ihr seine qualifizierten Mitarbeiter zu verdanken hat.

Die Öffentlichkeit ist bedeutsam, weil er über sie seine Interessen bekunden und über seine gesellschaftlich bedeutsame Rolle aufklären kann. Das politische System ist zwar kein Tagesthema, aber ohne die Soziale Marktwirtschaft wäre das Unternehmen gar nicht möglich. Rechtssicherheit wird durch das System gewährleistet.

Eine politische Tätigkeit ist für den Ehrbaren Kaufmann nicht ausgeschlossen, um die wirtschaftlichen Interessen der Ehrbaren Kaufleute in der Regierung zu vertreten und um in der Politik das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge zu stärken.

Zuletzt umgibt alles die Umwelt, die er bei seinen grundsätzlichen Investitionsentscheidungen bedenken muss. Als verantwortlich Entscheidender hat er auch die langfristigen Folgen für die Umwelt zu bedenken, mit Hinblick auf die nachhaltige Sicherung des Fortbestands des Unternehmens, auch über mehrere Generationen hinweg. In der Wissenschaft hat sich zu angrenzenden Fragestellungen auf der Unternehmens- und Gesellschaftsebene das Forschungsfeld zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen etabliert — auch als Corporate Social Responsibility CSR bezeichnet.

Nachweislich seit dem Seine europäischen Anfänge finden sich im mittelalterlichen Italien und dem norddeutschen Städtebund der Hanse. Die Ehrbarkeit ist abhängig von seinen praktischen Fähigkeiten z. Schreiben, Rechnen, Sprachen, Gewinnstreben, Menschenkenntnis, Organisationstalent, Weitblick , die seinen Erfolg begründen und von Charaktereigenschaften oder tugendhaftem Verhalten z.

Vertrauen schaffen, Toleranz, Friedensliebe, Höflichkeit, Klugheit, Ordnung, Kulturförderung , die dazu dienen sollen den langfristigen Geschäftserfolg zu fördern und gleichzeitig den sozialen Frieden seiner Stadt aufrecht zu halten. Gott ist stellvertretend für die Armen als Teilhaber am Geschäft beteiligt und im Alltag allgegenwärtig.

Der frühneuzeitliche Ehrbare Kaufmann in Deutschland [9] gehört zum europäischen Bürgertum und setzt die Entwicklung aus dem Mittelalter fort. Praktische Regeln beinhalteten die Rationalisierung und Ökonomisierung der Wirtschaftsführung. Diese Grundsätze waren weiterhin Inhalt der Lehre von Kaufleuten. Das Geschäft ist Mittel zum Zweck des Lebens. Bauer setzt die Tradition des bürgerlichen Ehrbaren Kaufmanns fort und passt sie an die Anforderungen der Zeit an Mitarbeiterverhältnis, der globale Handel und die Verteidigung der konstitutionellen Monarchie gegen Tendenzen der Verstaatlichung.

Ehrbarkeit in der Wirtschaft ist auch im Zahlreiche Entwicklungstendenzen in Gesellschaft, Politik und Wirtschaft machen dies deutlich:. Die Globalisierung erhöht den Wettbewerbsdruck, denn Unternehmen aus hoch industrialisierten Ländern erhalten nun stärkere Konkurrenz aus der ganzen Welt und müssen sich mit Wettbewerbern vergleichen lassen, die wesentlich geringere Produktionskosten aufweisen, dafür aber beispielsweise faire Arbeitsbedingungen vernachlässigen.

Unternehmen sind gefordert Stellung zu beziehen: Sie haben zum einen die Möglichkeit ihre Standorte selbst jederzeit in solche Billig-Lohn-Länder zu verlagern oder sie können einen anderen Weg wählen und Verantwortung für ihre Zulieferer und Kunden entlang der Wertschöpfungskette übernehmen.

Leere Staatskassen führen zum Abbau staatlicher Leistungen und so steigt die Erwartung der Gesellschaft an die Unternehmen. Es hat sich eine kritische Öffentlichkeit entwickelt, die hohe Erwartungen an die Verantwortungsübernahme und Ehrbarkeit von Unternehmen stellt. Über neue Medien wie das Internet kann die Öffentlichkeit sich schnell und kostengünstig austauschen und Druck auf Unternehmen ausüben. Am Finanzmarkt nimmt die Nachfrage nach nachhaltigen Investments stetig zu. Manche Fonds investieren nur noch in Unternehmen, die neben den wirtschaftlichen auch soziale und umweltbezogene Kriterien erfüllen.

Im Verbraucherverhalten ist insgesamt eine Veränderung zu beobachten. Konsumenten werden kritischer und lassen sich angesichts geringer Produktunterschiede bei ihrem Kaufentscheidungsprozess immer häufiger vom Gewissen leiten.

Die Produkte müssen ehrbar bezogen, hergestellt, verkauft Handel und kommuniziert werden.