Zinsformel


Die Zinsrechnung ist eine Art Verhältnis- oder Proportionen-Rechnung wie auch die Prozentrechnung. Im Im Unterschied zu dieser bezieht die Zinsrechnung den Zeit-Faktor mit ein.

An dem obigen Beispiel ist leicht zu erkennen, dass die unterjährige quartalsweise Verzinsung bei einer Anlage von Gemeinsam zu besseren Noten! Die Zinsberechnungsmethode gibt an, wie bei Laufzeiten unter einem Jahr zu verfahren ist.

Zinsrechnung von A bis Z

Der Begriff effektiver Jahreszins ist den meisten Menschen bekannt. Aber was sagt der Begriff effektiver Jahreszins eigentlich aus? Als effektiven Jahreszins bezeichnet man den jährlichen Zinssatz, der die Kostenhöhe bei Krediten und Darlehen kennzeichnet.

Der einfachste Fall ist dabei die jährliche oder einmalige Verzinsung. Erfolgen die Zinszahlungen dagegen mehrmals im Jahr im spricht man auch von unterjähriger Verzinsung. Mit unseren Finanzrechnern kann die Zinsgutschrift für Geldanlagen wie Tagesgeld, Festgeld oder Sparkonten berechnet werden. Es können dabei unterschiedliche Zinsperioden für die Berechnung ausgewählt werden. Zinsrechner mit Zinsgutschrift oder -auszahlung: Im täglichen Leben "begegnen" Sparer der Zinsperiode beispielweise bei der Geldanlage auf einem Spar- oder Tagesgeldkonto: Die Gutschrift der Zinsen erfolgt hier üblicherweise jährlich, quartalsweise oder auch monatlich.

Es gibt also unterschiedliche Modelle zum effektiven Jahreszins, welche zum einen als fester, zum anderen als flexibler effektiver Jahreszins benannt werden.

Eine weitere Bezeichnung für den effektiven Jahreszinssatz ist der Begriff Nominalzinssatz oder Sollzins. Der Sollzins gibt die Höhe der Verzinsung eines Kredites an. Der Kreditgeber berechnet die anfallenden Kosten mit Hilfe der Formel für den effektiven Jahreszins und kann dem Kreditnehmer somit die Höhe der Kosten, die zusätzlich zur Kreditsumme getilgt werden, benennen.

Um die Formel effektiver Jahreszins anwenden zu können, benötigt man die Kreditsumme im Nettobetrag, sowie die Laufzeit in Monaten und die Kosten für den Kredit. Alle notwendigen Schritte werden im folgenden ausführlich erläutert und anhand von Beispielrechnungen vertieft.

Die Kreditkosten zur Berechnung effektiver Jahreszins beinhalten die Bearbeitungsgebühr, die eigentlichen Zinsen , sowie die eventuell anfallenden Kosten für eine Restschuldversicherung. Bei dieser Methode zur Berechnung des effektiven Jahreszins, handelt es sich um die einfachste Möglichkeit diesen zu bestimmen.

Eine genaue Angabe des Jahreszinssatz ergibt sich aus der Laufzeit zur Tilgung, der Auszahlungssumme als Nettobetrag, sowie den zusätzlichen Kreditkosten. Die Berechnung mit der Formel effektiver Jahreszins kann einfach online durchgeführt werden und gibt somit schnellen Aufschluss über die gesamte Höhe der monatlichen Tilgung eines Kredits.

Wer einen Kredit aufnehmen möchte sollte beachten, dass effektiver Jahreszins in unterschiedlichen Höhen angeboten wird. Jeder Kreditgeber kann effektiver Jahreszins nach eigenem Ermessen festlegen und unterliegt keiner festen Bindung für einen Prozentsatz. Die Formel effektiver Jahreszins ermöglicht die korrekte Berechnung und ist die Grundlage für einen genauen Ratenkreditvergleich.

Effektiver Jahreszins gut und schön, aber wie sieht das in der Praxis aus? In der Praxis hat sich etwas geändert. An dieser Stelle wird es etwas trickreich und das Ergebnis ist anders als die gemeine Logik vorgibt. Normalerweise ändert sich ein effektiver Jahreszins über die Laufzeit, bezieht sich daher auf den Satz zu Beginn einer jeden Kapitalanlage oder eines Darlehens.

Im Grunde genommen ist Zinsrechnung nichts anderes als einfache Prozentrechnung. Befinden sich auf dem Konto anfänglich 1. Wie viele Zinsen werden aber in n Jahren gezahlt? Um die Zinsen nach n Jahren zu berechnen, muss man im Prinzip die Rechnung also n-mal nach folgendem Schema wiederholen:. Im zweiten Jahr wird das nach dem ersten Jahr vorhandene Kapital erneut verzinst, das bedeutet. Dies könnten wir jetzt n-mal wiederholen, aber glücklicherweise ist das nicht erforderlich.

Das bedeutet nichts anderes als. Nehmen wir an, unsere 1. Dann werden daraus am Ende. Man sieht daran übrigens, dass Zinseszinsen sehr wichtig sind! In diesem Fall betrüge das Endkapital lediglich 1. Um das Ganze ein wenig übersichtlicher zu gestalten, wird bei der Berechnung unterjähriger Zinsen gewöhnlich davon ausgegangen, dass das Jahr aus 12 Monaten mit je 30 Tagen besteht.

Das stimmt natürlich nicht genau, macht aber die Berechnungen einfacher und einheitlich.