Deka-BasisAnlage A100


Ein Banksparplan ist eine der sichersten Möglichkeiten, regelmäßig Geld anzusparen. In der Regel steigt der Zinssatz mit der Laufzeit des Banksparplans, so dass .

Oftmals wird die Rechnung sehr einseitig aufgemacht und man gewinnt den Eindruck als wäre es offensichtlich, dass Kaufen sich grundsätzlich und immer lohnt. Anlageziel dieses weltweit anlegenden Fonds ist der mittel- bis langfristige Kapitalzuwachs durch ein breit gestreutes Portfolio. Nicht umsonst ist die Immobilie eine der tragenden Säulen unserer Altersvorsorge. Bei ausschüttenden Fonds kann die Besonderheit auftreten, dass der Ausschüttungsbetrag nicht ausreichend ist, um die deutsche Abgeltungsteuer, die bei Depotführung in Deutschland einbehalten wird, abzudecken.

Berechnung

Wie viele Zinsen Sie seit Jahresbeginn auf Ihrem Extra-Konto erwirtschaftet haben, sehen Sie jederzeit in Ihrem Internetbanking + Brokerage. Loggen Sie sich ein und wählen Sie in der oberen Navigation den Menüpunkt „Zinsen“ aus.

Die Kilometer haben sich aber von 8km auf 22km verändert. Das Land wird zur Zeit schlechter gemacht als es ist. Die andere Wohneinheit 73qm haben wir vermietet. Unsere Mieter haben wir immer im Freundeskreis gefunden da die Miete im Vergleich günstig ist wir sind keine Abzocker aber zu verschenken haben wir auch nichts. Durch die extrem niedrige Belastung die wir haben dank niedrige Tilgung und Mieteinnahme können wir super gut leben.

Was ich sagen will Eigenheim und Geld höher verzinst anlegen schliesst sich nicht zwangsläufig aus. Gerade jetzt wo die Zinsen niedrig sind hört man immer wieder die Tilgung sollte höher sein oder gar Volltilgerprodukte werden verkauft.

Nie war es so einfach Schulden zu machen und gleichzeitig das Geld arbeiten zu lassen. Natürlich ist das Spekulativ aber beim Mieter geht man ja auch davon aus das die Rechnung aufgeht. Sind unsere Kinder selber einmal Erwachsen können wir sogar 2 Wohneinheiten vermieten. Wenn der jüngste 18 ist bin ich 53 meine Frau 43 dann ist das Leben super locker.

Der Gewinn liegt im Einkaufspreis der jeweiligen Immobilie ;-. Mir ist ein Tippfehler unterlaufen wir sind natürlich schuldenfrei nicht In der Rechnung fehlt natürlich mein Eigenkapital dass ich ohne Haus zb. Ich bin aber kein Freund Geldanlagen komplett in eine Anlageform zu investieren.

Letzteres überlege ich aktuell. Die Opportunitätskosten für die Börse würde ich damit ja auch verringern. Ich habe selbst Eigentum erworben, und zwar ohne Eigenkapital Ja, genau so wie es nicht empfohlen wird. Allerdings war das vor der Krise und die Wohnung für meinen Mann und mich ideal und preiswert. Die Kreditrückzahlung entspricht dem m2 Mietpreis in gleicher Lage. Jetzt geht deine Argumentation von Selbstdisziplin für Anlage aus. Warum gilt das in deinem Beispiel nur für den Mieter?

Ich könnte mir doch auch als Eigentümer diese Selbstdisziplin aneignen und in Aktien anlegen, wenn ich wollte? Ich denke rechnerisch kommt es zu sehr auf den Einzelfall an.

Sehr schöner Artikel, der die Diskussion einmal von der anderen Seite betrachtet. Auch wenn ich grundsätzlich mit den Punkten übereinstimme, so sind zwei nicht unerheblich Faktoren hier nicht berücksichtigt worden.

Zum einen ist das die schon erwähnte Mietsteigerung. Allerdings reduziert sich inflationsbereinigt die Annuität des Kredites um die Inflationsrate. Zusammen mit der Immobilie sind das dann Der andere hier nicht betrachtete Aspekt ist die Steuer. Denn die durch ein teilweise abbezahltes Haus ersparte Miete ist letztlich steuerfrei.

Der Mieter muss dagegen seine Miete kontinuierlich aus dem bereits versteuerten Nettoeinkommen oder den der Kapitalertragssteuer unterstehenden Anlagen bestreiten. Ein so hoher Aktienanteil auf das Gesamtvermögen ist aber aus Gründen der Risikostreuung nicht allgemein empfehlenswert. Alles in allem ändert sich auch durch diese beiden Punkte das Fazit nicht wesentlich — dass ein Immobilienkauf nicht in jedem Fall die bessere Alternative zum Mieten ist — aber es relativiert die vermeindlichen finanziellen Vorteile des Mieters doch deutlich.

Alle angesprochenen Aspekte sind in der Tat Schwächen bzw. Da will ich gar nichts beschönigen ;-. Die Geschäfte erhöhen natürlich ihre Preise auch und du bekommst für dein Einkommen noch genau so viel Butter, Brot und Klopapier wie 20 Jahre zuvor.

Die Kreditbelastung sinkt also im Verhältnis zu deinem Einkommen — nur aufgrund der Inflation. Zur Miete in einer Genossenschaftswohnung o. Ist man hier Mitglied der Genossenschaft ist man ja Miteigentümer und somit vor der Gefahr der Kündigung wg. Der Artikel berücksichtigt nicht, dass der Eigenheimbesitzer in 20 Jahren noch immer die EUR an die Bank zahlt, die Mietpreise jedoch in 20 Jahren wesentlich höher als heute sein werden. Zumindest dann wenn man sich so wie wir ein Eigenheim in Berlin Prenzlauer Berg kauft.

Zudem steigt auch der Immobilienwert zumindest in unserer Lage. Wer sich an der polnischen Grenze ein Haus kauft, desse Wert stagniert oder sinkt ist selber schuld. Hallo, sehr interessanter Artikel und Diskussion hier. Aktuell habe ich genau das Problem — kaufen oder mieten.

Natürlich bin ich auch der Meinung, dass man sich gut informieren muss. Was allerdings hier oft vergessen wird ist der nicht-finanzielle Aspekt. Persönlich würde ich gerne in Zukunft in einem Haus wohnen, aber nicht weil es günstiger ist, sondern weil ich mein Haus so gestallten kann wie ich es will.

Rein auf die Wohnräume, also 4 Zimmer qm, bezogen gibt es nicht viel Unterschiede. Aber die oben genannten Gründe machen ein Haus attraktiv. Für einen mag das Luxus sein — ja und nichts anderes ist ein Haus. Und man muss bereit sein je nach finzieller Situation für diesen Luxus mehr zu bezahlen als wenn man mietet.

Wer mit 4 Zimmer q, einem kleinen Keller und und Duplexparker zufrieden ist der kann die Renditefrage stellen — wer gerne einen kleinen Garten vor dem Haus, einen Keller Hobbyraum, Sauna, mehr Stauraum usw.

Ich habe gleichzeitig mein Büro und Meetingraum im Haus und müsste in meiner Gegend für ein vergleichbares Haus minimum 1. Lasst euch also nichts vormachen. Wozu braucht man qm Wohnfläche selbst bei einer 5köpfigen Familie? Und was machen sie, wenn alle 3 Kinder ausgezogen sind? Und vergessen wird auch, dass man selber nicht jünger wird und die Ansprüche im höheren Alter eher kleiner werden gebaut wie die körperliche Aktivität wie Agilität, sprich die Gesundheit.

Nun ja, auch wenn Immobilien im Laufe der Zeit vom Wert her sehr stark schwanken können haben selbstgenutzte Immobilien immer noch den ideellen Wert langfristig zu wissen wie und wo man lebt. Mieten haben immer den faden Beigeschmack das sie steigen. Eine klug gerechneter Kauf lässt sich über die gesamte Laufzeit planen wenn man bereits beim Kauf an die Anschlussfinanzierung nach 10 oder 15 Jahren Zinsfestschreibung denkt. Solange sie dann jedoch noch bewohnbar ist und nicht verkauft werden soll ist das aber auch völlig wurscht.

Bei den ständigen Mietpreisexplosionen kann man ebenfalls schon heute kalkulieren wo diese hinführen werden. Bezahlbarer Mietraum in Ballungsgebieten wird ja durch Luxussanierungen immer knapper und so werden auch die Mieten in den Randlagen stetig mitwachsen. So geht die Rechnung schon mal nicht auf wenn man mit Zahlen rechnet die davon ausgeht das die Mieten zukünftig so bleiben wie sie heute sind. Andere Anlagen sehe ich als Kleinanleger eher sehr kritisch.

Gewinne können aber nur dann erzielt werden werden wenn an anderer Stelle jemand anderes verliert. Und das sind immer die Kleinanleger, denn welcher Kleinanleger reagiert nicht panisch wenn sein Aktienpaket ins Tal rutscht. Steht man also vor der Wahl rate ich immer zur Immobilie da hier wenigstens am Ende noch ein Haufen Steine übrig bleibt. Bei Aktien sind es eventuell nur noch Tränen.

Die nächste Hausse steht erneut vor der Türe und längerfristig gesehen sicherlich mehr als eine Verdoppelung der Preise. Da werden dann die Immo Preise gewaltig in den Keller rauschen. Und man kann sich dann denken wer dann als Käufer auftreten wird.

Das ist einfach nur Naiv. Viele verkennen auch einfach, dass die derzeitigen Baupreise wie auch Kaufpreise überzogen sind. Man kann sagen, dass die restlichen Zinsen darin bereits mit eingerechnet sind! Da kann man es sich schön rechnen wie man will.

Und was die Meisten zudem auh vergessen, Eigentum verpflichtet und der Grund auf dem das Häuschen steht, wird einem nie gehören Grundsteuer. Wo habt ihr eure Zahlen für die Rechnung her?? Die mangelnde Selbstdisziplin ist der punctus knacktus. Man könnte auch noch argumentieren, die Euro hat der Mieter bei steigenden Mieten nicht konstant über, wenn seine Einnahmen nicht analog steigen. Ich mein wir sind seit letzter Woche bei 0-Prozent dank Draghi. Vielen Dank, für die sehr informative Seite: Meiner Meinung nach wird Wohneigentum künstlich schlecht gerechnet, auch wenn die grundsätzlichen Risiken sicher alle bestehen den Teil2 Punkte finde prima, lauter wichtige Fragen, wenn ich auch hier zu anderen Bewertungen komme.

Das passiert ständig im Artikel. Sinnvoller wäre es konsequent gleichartige Immobilen zu vergleichen. Bei uns kostet eine Im Artikel wird dies vermischt. Verursacht unnötige zu frühe Renovierungskosten oder zu späte Ersatzinvestitionen. Mit Kindern ist man in der Regel ab dem 5 Schuljahr bis zum Ende der Schullaufbahn ohnehin meist an eine Wohnregion gebunden.

Ich möchte nicht nur von Banken und Versicherungen abhängig sein. Wenn man das Geld schnell braucht zahlt man schnell ordentlich drauf. Also nur gute Lagen mit ordentlicher Bausubstanz kaufen und eher lange halten. Oder Finger weg bzw. Defizite , nicht vor ein paar Jahren Wohneigentum zugelegt hat dem ist wirklich nicht zu helfen. Das Haus ist heute-trotz Wartungsstau- in etwa mindestens Euro wert. Ich bin froh,dass meine Eltern das Haus gekauft haben….

Was bedeutet, dass das Haus heute weniger wert ist als vor 30 Jahren: Grundstück war vom Opa geschenkt. Das Haus habe ich nun wegen nicht Vorhandensein eigener Nachkommen verkauft für Tausend. Sehr schöner Artikel, der auch meiner Betongoldüberzeugung ein paar Risse zugefügt hat. Aber als inzwischen dreimaliger Immobilienbesitzer und mehrfacher Mieter sowohl Wohnungen, als auch Häuser möchte ich aus leid- und freudvoller Erfahrung noch ein, zwei Bemerkungen zu dem Thema beisteuern.

Haus habe ich aus beruflichen Gründen mit gutem Gewinn, das 2. Haus ein paar Jahre später aus ebendiesem Grund mit schmerzlichem Verlust Vorfälligkeitsentschädigung verkauft. Nach dieser Erfahrung wollte ich nie wieder ein Haus besitzen. Lieber flexibel sein und wenn etwas nicht funktioniert bzw. Punkt den ich beisteuern möchte: Was ist, wenn der Vermieter nicht reagiert? Einen Rechtsstreit deswegen vom Zaun zu brechen kommt häufig einer Kündigung des Mietverhältnisses gleich oder wollen Sie in einen Vermieter haben mit dem Sie nur noch über einen Anwalt kommunizieren?

Punkt der hier völlig ausser Acht gelassen wurde ist monetär nicht zu berechnen vielleicht der Grund warum er nicht erwähnt wurde? Ich lebe seit ca. Wir haben lange nach einem passenden und finanzierbaren Haus gesucht da die Grundvoraussetzung war, dass die finanzielle Belastung nicht höher sein sollte als die voher gezahlte Miete. Da meine Frau und ich vorher ein Einfamilienreihenhaus gemietet hatten haben wir auch vorher schon alle Nebenkosten Grundsteuer, Heizungswartung, Gebäudeversicherung usw.

Nur die Rücklagen für Reparaturen sind hinzugekommen. Unser Sohn zahlt etwas weniger als meine Frau und ich an die Bank zurück, da er wegen seines Alters länger zahlen kann und drückt seine Belastung somit noch unter das Niveau seiner alte Miete für eine Dreizimmerwohnung in der selben Stadt.

Er kommt so an eine Immobilie die er sich alleine nicht hätte leisten können und wir haben jemand im Haus der sich im Alter etwas um uns kümmern kann.

Eine solche Konstellation unter Mietbedingungen zu finden dürfte sehr schwer, wenn nicht unmöglich sein. Nochmals ein dickes Lob an den Autor! Ich freue mich immer, wenn Leute in der Lage sind, sowohl die Vor- als auch die Nachteile eines Immobilien-Investments zu sehen …. Ich finde den Artikel sehr gut gelungen. Kann man eigentlich in jedem Lehrbuch nachlesen, dass die Verteilung von Vermögen über unterschiedliche Assetklassen sinnvoll sein kann. Und da passt aus meiner Sicht nehmen meinetwegen Aktien, Anleihen, Gold und Rohstoffen auch die eigengenutzte Immobilie gut rein.

Risikostreuung ist in der Tat wichtig. Ich fürchte nur, dass dieser Aspekt bei den meisten Eigenheimkäufern als Erstes unter die Räder kommt. Nämlich dann, wenn die Finanzierung so gestaltet wird, dass neben Zins und Tilgung kein Geld mehr übrig bleibt, um noch in andere Anlageklassen investieren zu können.

Das klingt für mich nach lebenslanger Abhängigkeit von der Bank und Altersarmut. Zu finanziellen Aspekten scheint hier alles gesagt, wem jedoch wegen Eigenbedarf mit drei Monaten Vorwarnzeit gekündigt wurde, der dürfte das Thema Eigenheim auch aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

Ich finde diesen Blog sehr informativ, und er führt mir diverse Punkte vor Augen, die ich bisher nicht so eindringlich betrachtet habe. Eigentum zu erwerben hat für uns vor allen Dingen eine Gewichtung, ganz ausserhalb jedweder finanziellen Betrachtungen. Wir kaufen ein altes Stadthaus in einer sehr schönen Stadt, in einer sehr guten Lage, mit ordentlicher Bausubstanz zu einem hohen Preis der aktuellen Marktlage geschuldet mit wenig Eigenkapital. Unser einziger Pluspunkt wäre hier vielleicht der Beamtenstatus meiner Frau, und dass wir innerhalb der Finanzierungszeit ein nicht unerhebliches Erbe zu erwarten haben.

Insbesondere die zukünftigen Energiekosten. Zur Zeit mieten wir ein modernes Einfamilienhaus. Und zwar aus folgendem Grund: Seit 10 Jahren gucken wir nach Häusern in dieser Stadt mit diesem Charme, nun haben wir eines gefunden.

Auch mit dem Wissen, dass wir selbst bei Renteneintritt noch eine Restschuld zu finanzieren haben wenn das Erbe nicht betrachtet wird. Die Aufgabe, die mit dem Kauf dieser wunderschönen Bestandsimmobilie einhergeht, ist für uns kein Korsett, zwängt uns nicht ein. Bei uns sind es gerade diese Aufgaben, die uns erwarten das Haus in diesem Zustand zu erhalten, vielleicht sogar noch zu verschönern, etc… Aussichten, auf die wir uns unendlich freuen. Und der Grund ist so einfach wie unvernünftig: Hallo Carsten, das klingt ja fast wie bei uns ;-.

Dein Artikel war sehr lesenswert und euch noch viele entspannte und glückliche Stunden im Eigenheim. Ich habe genau bis zum 2. Satz gelesen und dann aufgehört. Wenn Du es mal schaffen solltest, das Haus das Du bewohnst nicht zu besitzen, lass es mich wissen.

Das will ich sehen! Wenn man sich so eindringlich damit auseinandersetzt, den Kauf einer Immobilie zu kritisieren sollte man solche Grundbegriffe eigentlich kennen. Super Beitrag, der sicher seine Berechtigung hat.

Als Ergänzung zu diesem für alle die dennoch kaufen wollen oder gekauft haben, hier eine Erläuterung warum es gefährlich ist niedrig zu tilgen… http: Ich habe den Artikel mit Begeisterung gelesen. Den hier einfach nur die Installationsbereinigung anzusetzen wäre natürlich nicht sehr genau. Ihre Berechnung bezüglich der Immobilienfinanzierung mag korrekt sein.

Einfach mal als exemplarisches Beispiel, wir hatten für unsere Immobilienfinanzierung aus dem Januar einen eff. Und diese Zinsen sind zumindest für Käufer Moment gang und gebe. In diesem Fall, unserem , sind es über Zugegeben, der Artikel ist schon einige Jahre älter. Wahrscheinlich sind wir hier nicht repräsentativ, weil wir in einem Ballungszentrum und in einen der beliebtesten Gegenden Europas gekauft haben.

Das man so natürlich nicht rechnen kann, ist uns klar, trotzdem ist es interessant und wir hatten ja auch über den emotionalen Aspekt gesprochen. Trotzdem vielen Dank für diesen Artikel, wir haben uns darin auch bei den emotionalen Beweggründen doch stellenweise immer wieder gefunden ….

Bitte entschuldigen Sie, ich hatte soeben eine Antwort zu Ihren guten Artikel verfasst ,leider sind mir einige Rechtschreibfehler unterlaufen, daich diktiert habe.

Vielleicht könnten Sie aus Installationsbereinigung einfach Inflationsbereinigung machen. Die Leser möchte ich um Entschuldigung bitten. Man stelle sich vor, jemand hätte vor der Euro-Einführung in Immobilien investiert. Er währe um einiges reicher. Leute die Geld gespart haben wurde quasi enteignet. Das schlimme ist doch, die Sparer haben bis jetzt immer noch nicht kapiert, dass ihr Geld weniger Wert ist.

Das war doch in der Geschichte immer so, oder? Ein Investitition in Immobilien oder Gold bzw. Silber macht am meisten Sinn. Man muss sich ein Eigeheim eben leisten können, wenn nicht, dann sollte man weiter Miete zahlen. Miete ist letztendlich auch ein Zins, den man eben zur Benutzung einer Immobilie an den Eigentümer entrichtet.

Klar kann man diesen auch dem Eigentümer anstatt der Bank bezahlen, sollte man aber nicht, wenn man es sich leisten kann. Bevor man anderen die Immobilie finanziert, sollte man es lieber selber tun. Die Kaltmiete Mietzins sollte eben etwa so hoch gewesen sein, wie der Darlehenszins, den man der Bank entrichtet. Dann klappt es auch mit dem Eigenheim. Immobilien sind ein generationenübergreifender Wert, Ihre Kinder werden es Ihnen danken, wenn auch Sie zum Berufsstart keine Miete zahlen müssen bzw.

Einen besseren Start zur Positionierung in das Leben gibt es aus finanzieller Sicht wohl kaum. Eine Generation muss sich eben zusammennehmen und sparsam sein, dann können die nachfolgenden davon profitieren. Mit dem virtuellen Geld auf der Bank scheint mir das Ganze etwas unsicherer zu sein, ein Knopfdruck als Reset und! So geschehen, als die Griechen Geld abheben wollten…. Genau richtig, damals hat ein tolles Haus um die So geht Enteignung, viel Glück an alle intelligenten Aktienkäufer.

Als Immobilienmakler möchte ich von Berufs wegen natürlich nicht alle Argumente die hier gemacht werden unterstützen z. Immobilien sind meiner Meinung nach wertvoll und Investitionswürdig, aber eine Kaufentscheidung muss nicht nur emotional, sondern auch nach möglichst objektiver Bewertung getroffen werden. Bei der objektiven Bewertung der eigenen Immobilie möchte ich abseits der Argumente des Artikels auf die NHK , also die Normalherstellungskosten, die das Verkehrs- und Bauministerium festsetzt, verweisen.

Diese stellt einen guten Leitfaden bei der Bewertung und dementsprechender Bepreisung von Immobilien dar. Dies setzt natürlich eine gewisse handwerkliche Fertigkeit und Begeisterung vorraus. Ich habe ein kleines, freistehendes Haus für Das Haus war damals eine Bruchbude. Habe dann rund Aufgrund von Nachwuchs wurde es uns zu klein und ich habe es Ende für Das war mein Eigenkapital für die Finanzierung meiner aktuellen Immobilie.

Eigenleistung ist ein nicht zu vernachlässigender Kapitalbaustein bei einer Immobilie. Diese Möglichkeit habe ich als Mieter schlichtweg nicht. Ich fand den Artikel an vielen Stellen informativ, jedoch bleibt für mich ein Aspekt völlig unbeachtet, nämlich die Tatsache, dass es wenig attraktive Mietwohnungen gibt. Zudem bekomme ich von vielen Vermietern vorgeschrieben, ob ich Tiere halten darf. Wir suchen seit Ewigkeiten eine angemessene 4 Zimmer Wohnung im Erdgeschoss.

All das bietet uns daher zwangsläufig nur Eigentum. Da bringen einem die vielen Pro Mieten Argumente rein garnichts. Und ich denke, dass es vielen Familien so geht, weshalb man durchaus auch ohne Eigenkapital finanzieren würde.

Meinem Vater ist das dreimal im Leben passiert, obwohl er immer brav und pünktlich seine Miete zahlte. Wenn man der Bank immer brav die Rate zahlt, kann das nicht passieren. Ich stehe aktuell genau vor dem Problem.. Danke für den Bericht. Jo, die Rechnung stimmt. Man kann aber auch beides machen. Mieten zum Wohnen und zinslos kaufen ohne die Raubritter der Banken. Guenstig sollte man natuerlich kaufen, eventuell weit weg von seiner Arbeitsstelle.

So kann nach der stimmigen Rechnung verfahren und mieten und darueber hinaus sich ueber Eigentum freuen was ja nach drei Jahren, bei Eigennutzung zB. Ferienhaus reicht mit gutem Gewinn steuerfrei verhoekert werden kann.

Annexsteuern fällig werden; von den Kapitalerträgen verbleiben somit weniger als 0,75 v. Blog Podcast ZENinvestor 2. Impressum Datenschutz Disclaimer Transparenz. Jeder Mensch braucht ein Dach über dem Kopf. Nur, wo steht geschrieben, dass man dieses Dach besitzen muss? Es geht aber auch anders … Warum Mieten eine durchaus sinnvolle Alternative ist, erfährst du in diesem Artikel.

Mir ist bewusst, dass ein Eigenheim mehr ist als eine reine Investmententscheidung: Es ist eine Lebensstilentscheidung.

Billiges Geld niedrige Zinsen sollte nicht das alleinige Kriterium für den Kauf einer Immobilie sein. Welche Aspekte für bzw. Verglichen mit der Miete einer Stadt wohnung ist die monatliche Belastung für ein eigenes Häuschen auf dem Lande nicht höher. Ich habe einmal für den Düsseldorfer Stadtteil, in dem ich lebe, ausgerechnet, wie sich bei einem Haus mit qm Wohnfläche die finanzielle Belastung von Mieten zu Kaufen verhält.

Rechnen wir das Ganze fix für ein Objekt mit qm Wohnfläche durch: Bei dieser Berechnung ist bereits eine jährliche Steigerung der Miete von 2 Prozent einkalkuliert. Immobilienkäufer bilden dann mehr Vermögen als Mieter, wenn Mieter nicht sparen oder mit ihrem Geld keine positive Real-Rendite erzielen.

Das war es dann mit der Altersvorsorge. Boah wie mich die Leute aufregen. Dann stell einen Freistellungsauftrag, dann Zahlst man auch keine Steuern. Und wie will man Bitte die Inflation berechnen?? Und selbst dann ist es noch Quatsch! An der Zahl ändert sich ja nicht, die bleibt trozdem Gleich. Woher sollen die wissen wie deine Kaufkraft sinkt. Vielleicht bei den Milchbauern anrufen und fragen, wie ihre Preisentwicklung über die nächsten Jahre so aussehen wird?

Das geht einem so auf den Keks, überall Leute die erstmal was zu Sagen haben. Ihre Berechnung ist auf dem Niveau "1. Ihre Zahlenspiele sind ja nur Spiele ohne realen Wert Tach, der Rechner errechnet nicht den Zinseszins, sondern berechnet einmalig den Zinsbetrag, multipliziert ihn mit den Jahren der Anlagedauer und addiert diesen Wert zum Anfangskapital.

Wahlweise können Sie neben dem resultierenden Endkapital Ihrer Geldanlage auch das benötigte Anfangskapital, die erforderliche Laufzeit, die Sparrate oder den Zinssatz berechnen. Der Zinsrechner berechnet wahlweise Endkapital, Laufzeit, Zinssatz oder Anfangskapital für Einmalanlagen — wahlweise mit oder ohne Zinseszins, und mit unterjähriger Verzinsung wahlweise linear oder exponentiell.

Der Zinsrechner zum Zuwachssparen bzw. Wachstumssparen ermittelt bei jährlich unterschiedlichen Zinssätzen z. Bundesschatzbriefe die Guthabenentwicklung und Rendite. Der Rechner legt eine unterjährig lineare Verzinsung zu Grunde. Der Zinsrechner zum Bonussparen ist speziell auf Bonussparpläne ausgerichtet, bei denen Sparer neben den Zinsen noch zusätzliche Bonuszahlungen oder Prämien erhalten. Alle Angaben und Berechnungen ohne Gewähr.

Impressum Kontakt Datenschutz Nutzungsbedingungen.